Person

Dr. rer. pol., Universitätsprofessor

Frank Thomas Piller

Professor und Lehrstuhlinhaber

Univ.-Prof. Dr. Frank T. Piller
Technologie und Innovationsmanagement (TIM)

Adresse

Gebäude: 3011

Raum: B 360

Kackertstraße 7, 3. Etage

52072 Aachen

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 93577
Fax: +49 241 80 92367

Sprechstunde

Mi. 13-14 Uhr, nach telef. Anmeldung im Sekretariat
 

Persönliche Daten

Prof. Frank Piller forscht seit vielen Jahren über die Gestaltung kundenzentrierter Innovations- und Wert¬schöpfungsprozesse, das erfolgreiche Management radikaler Geschäftsmodell-Innovationen und die Nutzung externen Wissens für den Innovationsprozess. Seit Mitte 2007 ist er Ordinarius für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen. An der RWTH leitet er zudem als Studienleiter den Executive MBA (EMBA) der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer Academy. Zuvor war er an der
MIT Sloan School of Management (2004-2007) sowie der TU München tätig.

Oft zitiert in der Wirtschaftspresse und mit einem sehr hohen Impact-Score in den Sozialen Medien (Klout-Score > 60) gilt Frank Piller als einer der führenden deutschen Experten für Innovationsmanagement , insbesondere Open Innovation, Kunden-Co-Creation und Produktindividualisierung. Seine Forschungsarbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Co-Creation Award der PDMA oder der Nominierung zum "Innovating Innovation"-Preis der Harvard Business Review und McKinsey.

Frank Piller promovierte zum Thema Mass Customization an der Universität Würzburg (2000) und habilitierte 2004 zum Thema Open Innovation und User Innovation an der TUM Business School, TU München, wo er am Lehrstuhl IOM von Prof. Ralf Reichwald die Forschungsgruppe „Customer Driven Value Creation“ leitete.

Aktuelle Forschungsgebiete sind Open Innovation und Customer Co-Creation, die systematische Gestaltung von Geschäftsmodellinnovationen (Business Model Innovation), das Management disruptiver Innovation sowie die Formation organisationaler Handlungsräume für Innovation (Innovationskultur). Weiterhin beschäftigt er mit den ökonomischen Konsequenzen von additiven Fertigungsverfahren ("3D Printing") und von Open-Source-Hardware-Regimen sowie den strategischen Fähigkeiten für erfolgreiche Produkt- und Dienstleistungsindividualisierung (Mass Customization).

Prof. Piller ist häufiger Keynote-Speaker und Facilitator auf internationalen Kongressen und Tagungen. Die Executive-MBA-Studenten der TU München wählten ihm zum „Dozenten des Jahres“. Seit 2010 ist er ein Träger des Preises des Rektors der RWTH Aachen für ausgezeichnete Lehre. Dort wurde er im Rahmen der Exzellenzinitiative auch mit einem ETS-Grant für sein innovatives "Flipping the Classroom"-Lehrkonzept ausgezeichnet, das 2013/14 im weltweit ersten MOOC (Massive Open Online Class) mündete, bei dem auch externe Teilnehmer ECTS-Punkte erwerben konnten.

Als wissenschaftlicher Partner der Managementberatung Competivation sowie AR/Beirat von Unternehmen wie ThinkConsult (Prozessmanagement und Konzept-Testing), Hyve (Co-Creation), Carpus & Partner (Architektur für Innovation), Dialego (Online-Marktforschung), Corpus.e (3D-Scanning) oder der DOOB AG (3D-Modellierung und -Druck) unterstützt er Organisationen bei der Etablierung eines kundenzentrierten Innovationsmanagement. Zu seinem Forschungsnetzwerk gehören neben vielen renommierten Universitäten zahlreiche Dax- und Fortune500-Konzerne wie 3M, Adidas, BASF, P&G, Siemens oder Vodafone, sowie viele junge Technologieunternehmen in Europa und den USA.

Ausgewählte Veröffentlichungen (eine vollständige Liste finden Sie hier)

Weiterführende Links

Curriculum Vitate
Publikationsliste
Google Scholar Citation Impact
ResearchGate Page
Frank Pillers professionelle Homepage
LinkedIn