IRS J. Nils Foege

 

Donnerstag, 26.06.2014, 16.00 Uhr, TIM Social Area

  Nils Foege

The Geography of Imitation: Global Innovation Ecosystems and the Risk of Being Infringed

Um für globale Herausforderungen gewappnet zu sein, gehen Firmen Innovationskollaborationen mit nahen und entfernten Partnern ein. Managementforscher haben bereits einen positiven Zusammenhang zwischen Offenheitsgrad und Innovationserfolg identifizieren können. Nichtsdestotrotz entstehen durch Kollaboration auch beachtliche Imitationsrisiken. Diese ergeben sich aus vorsätzlicher Teilung von idiosynkratrischen Ressourcen oder unbeabsichtigter Offenlegung stillschweigenden Firmenwissens. Die Risiken hängen maßgeblich von Voraussetzungen und Umständen der jeweiligen Kollaboration ab. Wichtige Faktoren sind die geografische Lage des Partners, der Zeitpunkt und die Intensität der Kollaboration, sowie die Effektivität des Rechtssystems und die vorherrschenden Imitationskultur im Land des Partners. Ausgehend von Ressourcentheorie und Institutionenökonomik, verwende ich Regressionsanalysen um den Zusammenhang zwischen Innovationskollaborationen und Imitationsverhalten anderer Unternehmen zu analysieren.

Nils Foege