Strategisches Technologiemanagement

Die folgenden Informationen stellen ein unverbindliches Informationsangebot dar und beziehen sich auf die Prüfungsordnung MSLAWIWI/17 SMPO 2. Änderungsordnung zum WS 2018/19 für den Studiengang Master Lehramt Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft. Rechtlich verbindliche Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Veröffentlichung der Prüfungsordnung.

Steckbrief

Eckdaten

Studiengang:
Master Lehramt Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft
Fachsemester:
3
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Sprache:
Englisch
Turnus:
Wintersemester
Zeitplan:
2. Semesterhälfte
Semesterwochen- stunden:
4.0
Credits:
8.0
Maximale Teilnehmer:
45
Erasmuskapazität:
5
Anwesendheits- pflicht:
Nein

Dozent

Modulinhalt

Diese Veranstaltung bietet Teilnehmern eine fallstudienbasierte und forschungsorientierte Einführung in das strategische Technologie- und Innovationsmanagement, kurz TIM. Dies beinhaltet die Betrachtung grundlegender Konzepte und Herausforderungen des Strategischen Managements sowie die Analyse zentraler Entscheidungen im Rahmen des strategischen TIM. Diese umfassen etwa die Wahl der Technologiefelder, die Zusammensetzung von Innovationsportfolios, das Timing von Technologieentwicklungsvorhaben, die Mitwirkung an Standardisierungsinitiativen, die Implementierung von modularen Designs, die Steuerung strategischer Allianzen, den Schutz geistigen Eigentums oder die organisationale Neuausrichtung in Zeiten radikalen technologischen Wandels. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten Studierende die Möglichkeit, sich mit Fallstudien und aktuellen Forschungsartikeln zum jeweiligen Thema intensiv auseinander zu setzen.

Neben einer Flipped-Classroom Komponente mit umfangreichen vorbereitenden Lernvideos werden in der Veranstaltung wissenschaftliche Artikel diskutiert, Studentenpräsentationen gehalten sowie interaktive Debatten geführt. Eine detaillierte Kursbeschreibung und Literaturliste wird vor der ersten Veranstaltung online und im L2P Kursraum bereitgestellt.

Lernziele

Durch Teilnahme an dieser Veranstaltung sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden:
(1) Konzepte und Theorien des strategischen TIM verstehen und kritisch hinterfragen zu können.
(2) konzeptionelle und empirische Fachartikel im strategischem TIM Bereich verstehen und kritisch diskutieren zu können.
(3) praktische Herausforderungen des strategischen TIM analysieren und geeignete Lösungsansätze entwickeln zu können.
(4) bedeutsame Werkzeuge des strategischen TIM mit ihren jeweiligen Stärken und Schwächen bewerten und angemessen einsetzen zu können.

Voraussetzungen

(1) Gute Englischkenntnisse
(2) Eigenmotivation zur Vor- und Nachbereitung

Prüfungsleistung

Die Prüfungsleistung kann sich wie folgt zusammensetzen:
• Option A: Kolloquium & Referat ( 50%, benotet) und Schriftliche Hausarbeit ( 50%, benotet)
• Option B: Kolloquium & Referat (50%, benotet) und Klausur (50%, benotet, 60min.)
• Option C: Klausur (100%, benotet, 90min.)
Sämtliche Bestandteile der jeweiligen Option müssen bestanden werden, um das Modul zu bestehen.
Der exakte Prüfungsmodus (A, B oder C) wird zu Beginn des Kurses bekannt gegeben. Andernfalls trifft Option A zu.

Sonstige Informationen

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung der Lehrstühle TIM (Piller) und ISO (Salge).

Literatur

Zur Zeit keine Angaben auf Deutsch verfügbar.