Corporate Governance

Die folgenden Informationen stellen ein unverbindliches Informationsangebot dar und beziehen sich auf die Prüfungsordnung MSBWL/13, SMPO 6. Änderungsordnung (zum WS 2018/19) (08.02.2019) für den Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre. Rechtlich verbindliche Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Veröffentlichung der Prüfungsordnung.

Steckbrief

Eckdaten

Studiengang:
Master Betriebswirtschaftslehre
Fachsemester:
1
Veranstaltungstyp:
Vorlesung
Sprache:
Englisch
Turnus:
Wintersemester
Zeitplan:
1. Semesterhälfte
Semesterwochen- stunden:
6.0
Credits:
5.0
Maximale Teilnehmer:
45
Erasmuskapazität:
5
Anwesendheits- pflicht:
Nein

Dozent

Modulinhalt

Diese Veranstaltung vermittelt eine forschungsorientierte Einführung in das Themenfeld Corporate Governance unter besonderer Berücksichtigung der sozialen und ethischen Verantwortung von Organisationen. Zu diesem Zweck wird die Rolle von Wertesystemen, externen Institutionen, internen Strukturen, Anreizsystemen und organisationaler Kultur als wichtige Mechanismen zur Steuerung organisationalen Verhaltens beleuchtet. Teilnehmer erhalten zudem Einblicke in die empirische Forschung und aktuelle Debatten im Themenfeld Corporate Governance.

Neben einer Flipped-Classroom Komponente mit umfangreichen vorbereitenden Lernvideos werden in der Veranstaltung wissenschaftliche Artikel diskutiert, Studentenpräsentationen gehalten sowie interaktive Debatten geführt. Eine detaillierte Kursbeschreibung und Literaturliste wird vor der ersten Veranstaltung online und im L2P Kursraum bereitgestellt.

Lernziele

Durch Teilnahme an dieser Veranstaltung sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden:
(1) Konzepte und Theorien im Bereich Corporate Governance zu verstehen und zu hinterfragen,
(2) theoretische und empirische Fachartikel im Bereich Corporate Governance kritisch zu diskutieren.
(3) sich an aktuellen Debatten im Bereich Corporate Governance kompetent zu beteiligen, und
(4) Fragen der sozialen und ethischen Verantwortung bei der Entscheidungsfindung angemessen zu berücksichtigen.

Prüfungsleistung

Die Prüfungsleistung kann sich wie folgt zusammensetzen:

• Option A: Kolloquium & Referat (50%, benotet) und Klausur (50%, benotet, 60min.),
• Option B: Kolloquium & Referat (50%, benotet) und Schriftliche Hausarbeit (50%, benotet),
• Option C: Klausurarbeit (100%, benotet, 60min.)

Sämtliche Bestandteile der jeweiligen Option müssen bestanden werden, um das Modul zu bestehen. Der exakte Prüfungsmodus (A, B oder C) wird zu Beginn des Kurses bekannt gegeben. Andernfalls trifft Option A zu.

Sonstige Informationen

Zur Zeit keine Angaben auf Deutsch verfügbar.

Literatur

Zur Zeit keine Angaben auf Deutsch verfügbar.